Google Penalty – Teil 4: Keyword-Penalty

Wenn eine Seite bzw. Domain nicht vollständig zurückgestuft oder sogar aus dem Google Index ausgeschlossen wurde, sondern spezielle Keywords im Ranking stark herabgestuft werden, liegt möglicherweise eine Keyword-Penalty vor. Die Positionierung der Domain wird für bestimmte Keywords, die zuvor über einen längeren Zeitraum gut positioniert waren, herabgestuft. Die Abstrafung kann manuell oder durch einen Google Filter erfolgen.

Erkennung einer Keyword-Penalty

Die Google Webmaster-Tools stellen Suchwort Ranking Ergebnisse zur Verfügung (Webmaster-Tools → »Ihre Website im Web« → »Suchanfragen«). Diese sollen mit den tatsächlichen Rankings der Keywords verglichen werden. Verhalten sich die Werte divergent, ist eine Abstrafung durch Google wahrscheinlich. Ist in den Webmaster-Tools sichtbar, dass Positionen für bisher langfristig erfolgreiche Keywords drastisch gefallen sind, ist ebenfalls mit einer bewussten Abstrafung durch Google zu rechnen.

Beispiel

Bei der folgenden Beispiel-Website wurden in hohem Maß Backlinks durch Black-Hat SEO-Techniken, etwa Blog-Spam gebildet. Die Domain wurde durch eine Herab­stufung vieler wichtiger Keywords abgestraft und verlor massiv an Sichtbarkeit:

Keyword Penalty Sistrix Visibility Index

Sistrix Sichtbarkeitsindex, 17.03.2008 – 04.03.2013 Quelle: Sistrix

Interessant ist hier, dass innerhalb relativ kurzer Zeit wieder ein hoher Sicht­bar­keits­index erzielt werden konnte. Dennoch ist eine massive Verschlech­terung zum bisherigen Sichtbarkeits­index festzustellen. Dies liegt daran, dass als Reaktion auf die Abstrafung, viele schlechte Backlinks entfernt wurden, die bis zur Erkennung von Google noch für gute Rankings gesorgt haben. Vermutlich wurden nicht alle schlechten Links entfernt. Dadurch ist die Seite noch zwei weitere Male massiv abgestraft worden. Die Abstrafungen waren jeweils relativ kurzweilig. Problematisch ist vielmehr der Abwärtstrend, der sich durch diese Phase zog.

Die folgende Grafik zeigt, dass die Anzahl der Keywords auf die die Domain rankt, mit der ersten Google Penalty stark abgefallen ist und seither in der Keyword-Penalty-Phase nicht wieder auf ein hohes Niveau gesteigert werden konnte.

Keyword Penalty Top 100 Entwicklung

Anzahl der Keywords, für die die Domain in den Google Top 100 gefunden wird, 17.11.2008 – 04.03.2013 Quelle: Sistrix

Zu erkennen ist die Abstrafung auch, wenn man sich die Veränderung der Rankingverteilung einer Domain anschaut. Im Idealfall rankt eine Seite mit den meisten Keywords für die sie unter Googles ersten 100 Suchergebnissen gelistet ist, auf der ersten Suchergebnisseite.

Ideale Rankingverteilung auf den Suchergebnisseiten am Beispiel Wikipedia

Rankingverteilung von wikipedia.org, Stand: 07.03.2013 Quelle: Sistrix

(Wenn du einen Sistrix-Account hast, findest du die Rankingverteilung unter: Sistrix Toolbox → Eingabe der Domain → Keywords → Verteilung / Distribution)

Diese Grafik zeigt, wie Wikipedia in Google rankt. Für die meisten (76%) Keywords für die Wikipedia gelistet ist, erscheint die Domain auf der ersten Suchergebnisseite, für ca. 9% auf der zweiten Seite, etwa 5% auf der dritten Seite, etc. Die Rankings nehmen pro weiterer Suchergebnisseite ab.

Bei der Beispiel-Website ließ sich nach der 1. Keyword-Penalty eine starke Veränderung der Rankingverteilung feststellen, die auf eine Abstrafung durch Google schließen lässt. Das Ranking der Domain ist für viele Keywords so stark abgefallen, dass sie nur noch vereinzelt (0,6%) auf der ersten Seite rankte. Für die meisten Keywords tauchte die Domain nur noch auf der 9. und 10. Suchergebnisseite in Google auf (siehe Veränderung in der folgenden Abbildung).

nahezu ideale Rankingverteilung auf den Suchergebnisseiten

Nahezu ideale Rankingverteilung der Beispiel-Domain vor der Abstrafung Quelle: Sistrix

Rankingverteilung einer Domain mit Keyword-Penalty

Veränderte Rankingverteilung durch die Keyword-Abstrafung von Google eine Woche später Quelle: Sistrix

Lösung

Zur Lösung sollten die gleichen Hinweise beachtet werden wie unter »Google Penalty – Teil 3: Zurückstufung der Seite oder Domain«.

Die folgende Grafik zeigt die aktuelle Rankingverteilung der Website. Die Keyword-Penalty wurde gelöst.

gute Rankingverteilung nach Lösung der Keyword-Penalty

Aktuelle Rankingverteilung der Domain. Die Probleme wurden behoben Quelle: Sistrix

Weiteres Vorgehen

Lassen sich durch diese Tests keine Abstrafungen durch Google erkennen, ist eine Ranking­verschlechterung oft mit wachsender Konkurrenz zu erklären. Es empfiehlt sich, das Suchmaschinen­ranking unter anderem durch folgende Maßnahmen zu steigern:

Alle vorangegangenen Artikel der Google Penalty Serie auf einen Blick:

  1. Pagerank Penalty
  2. Entfernung einer Seite oder Domain aus dem Google Index
  3. deutliche Rankingverluste einer Seite oder Domain
  4. Keyword-Penalty
Autorin: Lara Möllring (+)
Lara ist SEO Managerin bei der Verlagsgruppe Handelsblatt. Dort kümmert sie sich um die Online-Auftritte von Handelsblatt und WirtschaftsWoche. 2010 bis Anfang 2014 hat sie als SEO Consultant mittelständische Online-Shops und internationale Konzerne im Bereich Suchmaschinenoptimierung betreut. Außerdem ist sie meine Schwester.

Ein Kommentar zu »Google Penalty – Teil 4: Keyword-Penalty« → Schreibe jetzt einen Kommentar!

  1. Jochen am 09. Okt 2017

    Hallo Lara,
    vielen Dank für Deinen Artikel. Ich denke jetzt bin ich schlauer, offensichtlich hat eine meiner Seiten die Bekanntschaft mit einem Panda gemacht;-) Was ich seltsam finde, ist die Tatsache, dass ich monatelang weder Links gesetzt noch Text geändert habe und jetzt trotzdem in den Filter geraten bin… LG

Kommentieren: